Wir bieten Ihnen diese Leistung an folgenden Standorten an:

CELLE
LACHENDORF
BERGEN
EDEMISSEN

Bei der Floureszenzangiographie handelt es sich um ein bildgebendes Verfahren um verschiedenste Durchblutungsstörungen am Augenhintergrund darzustellen. Bei dieser Untersuchung wird ein Farbstoff in die Venen eingespritzt. Dadurch können die Gefäße der Netzhaut dargestellt werden, die bei einer normalen Augenhintergrunduntersuchung nicht sichtbar sind.

Dieses Verfahren soll es ermöglichen, die Augenerkrankung richtig zu diagnostizieren und die geeignetste Behandlung festzulegen. Für diese Untersuchung müssen die Pupillen medikamentös erweitert werden, so dass Sie für ein paar Stunden schlechter Sehen können und z.B. selbstständig kein Auto fahren dürfen.